London & Südengland

Tower BridgeEnglands Süden gilt als ein paradiesisches Fleckchen Erde. Das milde Klima ist einzigartig in Großbritannien. London, das pulsierende Herz des Landes, die Landschaften zwischen Kent und Cornwall, das Dartmoor, alte Herrensitze, reizvolle Kleinstädte mit uralten Fachwerkhäusern und prachtvollen Parks erwarten Sie.
Das Land der Kelten hat seine eigenen Traditionen, Legenden und Sprache. Hier, so sagt man, wurde König Artus geboren. Steingräber und Steinkreise sind Relikte einer uralten Zivilisation.

PROGRAMM

01. Tag: DEUTSCHLAND – LONDON
Fahrt im modernen Reisebus nach Calais. Fährüberfahrt nach Dover. Anschließend Weiterreise in den südlichen Großraum London.

02. Tag: LONDON: KENT – GÄRTEN UND HERRENHÄUSER
Am Morgen fahren Sie zu den Leonardslee Gardens. Hier ermöglichen Ihnen wunderbare Ausblicke über die Hügelketten der South Downs einen Einblick in die „Englische Countryside“. An den Seeufern blühen Kamelien und Magnolienhaine. Azaleen stehen neben prachtvollen, seltenen Bäumen aus allen Erdteilen.
Am Nachmittag Fahrt zum zauberhaften Hever Castle. Anne Boleyn, die zweite Frau Heinrich VIII. und die Mutter von Elisabeth I. verbrachte auf dem Schloss Hever ihre Kindheit.
Das Schloss enthält viele Erinnerungen an diese Zeit. Im Jahre 1903 erwarb William Waldorf Astor dieses Schloss und erweckte es aus seinem Dornröschenschlaf.

03. Tag: LONDON: STADTRUNDFAHRT
Ganztägige Stadtrundfahrt in London. Sie sehen die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Londons: House of Parliament, Buckingham Palace, Trafalgar Square, Hyde Park Corner, Marble Arch, Victoria Station, Royal Albert Hall, Fleet Street und St. Pauls Cathedral & Westminster Abbey. Am Nachmittag besuchen Sie den Tower von London, der die Stadt vor über 900 Jahren vor Angriffen schützte. Er diente als Festung, königlicher Palast, sowie als Gefängnis. Sie sehen die atemberaubenden Kronjuwelen und die berühmten Beefeater in ihren traditionellen Tudor-Uniformen.

04. Tag: LONDON – PLYMOUTH
Der erste Stopp ist heute im schönen Städtchen Bath, dem berühmten Kurort mit den Überresten der römischen Badeanlagen. Bath, für viele die schönste Stadt Englands, verdankt ihren Namen der Tatsache, dass hier die einzigen heißen Quellen im Inselreich aus dem Boden sprudeln. Die Römer schufen in ihrer 44 n. Chr. gegründeten Stadt Aquae Sulis, nach Sul, einer keltischen Gottheit benannt, die Badeanlagen, die heute in Großbritannien das besterhaltene Zeugnis römischer Urbanität darstellen. Gelegenheit zum Besuch der Badeanlagen. Im 18. Jhdt. wurde Bath wieder entdeckt. Sehr sehenswert ist auch die Bath Abbey, die 1449 auf den Resten der normannischen Kathedrale erbaut wurde.
Weiterfahrt über den Dartmoor-Nationalpark nach Plymouth.

05. Tag: PLYMOUTH: POLPERRO – TINTAGEL (CHORAUFTRITT)
Fahrt zum malerischen Piratennest Polperro, dessen Mittelpunkt der alte Fischerhafen ist. Um ihn herum gruppieren sich verschachtelte Treppen, schmale Durchgänge, steile Gassen mit buckeligen Cottages, Pubs, Teestuben, kleinen Geschäften und Bootshäusern. Natürlich fehlt auch das Schmuggler-Museum nicht. Weiter geht es dann nach Tintagel Castle. Während eines Spaziergangs entlang der Küste können Sie die fantastische Aussicht genießen. Für heute ist ein Chorauftritt vorgesehen.

06. Tag: PlLYMOUTH: ST. MICHAEL’S MOUNT – LANDS END – ST. IVES
Nahe Penzance, dem Drehort für einige Rosamunde Pilcher Filme, liegt der St. Michael’s Mount, ein etwa 100 Meter aus dem Meer herausragender Felsen in der Mount’s Bay. Bei Ebbe wandert man über einen Damm, bei Flut setzen Sie in einem offenen Boot über. Weiter geht es an den westlichen Zipfel des britischen Festlandes, nach Land’s End und von hier nach St. Ives. Der Ort, ursprünglich ein Fischerdorf, ist mit seinen schmalen Straßen aus Kopfsteinpflaster, den malerischen Cottages und Innenhöfen bei Künstlern besonders beliebt. Fischer fahren noch immer zur See hinaus und im Hafen kann man beobachten, wie der Fang ausgelegt wird.

07. Tag: PLYMOUTH: PAIGNTON – TOTNESS – BOURNEMOUTH
Fahrt nach Totness und weiter per Boot auf dem Fluss Dart nach Kingswear. Von Kingswear geht es in einer halbstündigen Fahrt mit einer kleinen, liebevoll gepflegten Dampfeisenbahn, am Meer entlang nach Paignton. Von dort geht die Fahrt über Weymouth nach Bournemouth/Southhampton.

08. Tag: BOURNEMOUTH: SALISBURY – STONEHENGE
In Salisbury, der berühmten Domstadt, gibt es zahlreiche historische Gebäude, alte Denkmäler in Gärten und Museen zu bewundern. Besichtigung der Kathedrale, einem Meisterwerk mittelalterlicher Baukunst mit dem höchsten Kirchturm in England. Zu den hier gehorteten Schätzen zählt das Original der Magna Charta und die älteste, funktionierende Uhr Europas. Dann geht die Fahrt nach Stonehenge, dem Megalith-Steinkreis, der zwischen 1850 und 1500 v. Chr. erbaut wurde. Über Sinn und Funktion der Anlage haben Generationen von Wissenschaftlern spekuliert.
Die Bauphasen zogen sich über ein Jahrtausend hin, verschiedene Völker haben aufgebaut und abgetragen, ergänzt und vervollständigt. Am Nachmittag fahren Sie über Winchester zurück zum Hotel.

09. Tag: BOURNEMOUTH – BRIGHTON – DEUTSCHLAND
Fahrt nach Brighton. Die Stadt war zunächst eine arme Fischerstadt bis sie zum bekanntesten Seebad Englands wurde. Zum Mekka der eleganten Welt und der feinen Gesellschaft wurde das winklige und enge Fischerdorf im 18. Jhdt. als sich George, der Prinz von Wales und spätere König George VI. den exotischen Royal Pavillon, das Glanzstück dieser Stadt, erbaute. (Für Interessierte besteht die Gelegenheit zur Innenbesichtigung). Es ist der Traum von einem märchenhaft üppigen, orientalischen Luxuspalast.
Weiterfahrt nach Dover. Fährüberfahrt nach Calais und Rückreise nach Deutschland.

Ende der Reise.
Programmänderungen vorbehalten!

LEISTUNGEN
– Busreise im modernen, komfortablen Fernreisebus lt. Programm ( im Rahmen der gesetzlichen Lenk-
und Ruhezeietn)
– Fährüberfahrt Calais-Dover-Calais
– 8 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels***
– 3 Übernachtungen im Großraum London
– 3 Übernachtungen im Raum Plymouth
– 2 Übernachtungen im Raum Bournemouth
– Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche / WC
– Halbpension, beginnend mit dem Abendessen am 01. Tag und endend mit dem Frühstück
am 09. Tag
– Eintritte lt. Programm, sofern nicht mit „fakultativ“ oder „Gelegenheit“ bezeichnet
– Organisation eines Chorauftrittes
– örtliche, deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Dover Fährhafen