Schottland

Busreise in die Highlands

Eilean Donan Castle under a blue skyDiese Reise zeigt Ihnen ein besonderes Land, das sich vom restlichen Großbritannien unterscheidet. Schottland ist nicht nur durch Whisky und Dudelsackspieler bekannt, sondern auch durch ruhige Landschaften, imposante Buchten und leuchtende Berge. Die berühmten Highlands und die „Bens, Glens and Lochs“ (Berge, Täler und Seen), die sich bis zu zerklüfteten Küsten, Fischerdörfern und Stränden erstrecken, gestalten diese Reise zu einem vielseitigen Erlebnis. Ein möglicher Besuch des größten Militärmusik-Festivals, des Military Tattoo in Edinburgh rundet das Programm ab.

PROGRAMM

01. Tag: DEUTSCHLAND – BRUGGE – HULL
Busreise nach Brugge. Bekannt durch die feine Spitze, präsentiert sich Ihnen die malerische Stadt, mit ihren Zunfthäusern, Kirchen und stimmungsvollen Kanälen. Während eines Stadtrundgangs sehen Sie einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten. Erkunden Sie die „Oude Burg“ und den Markt, die Kapelle des Heiligen Blutes, den Beginenhof und das Rathaus. Gelegenheit zu einem Besuch der Brauerei „Straffe Hendrik“.
Am späten Nachmittag Weiterfahrt nach Zeebrugge zur Einschiffung. Abends Abfahrt nach Hull. Abendessen und Übernachtung an Bord.

02. Tag: HULL – GLASGOW
Morgens Frühstück an Bord. Nach der Ankunft in Hull am frühen Morgen Ausschiffung und Weiterfahrt nach York, einer der schönsten mittelalterlichen Städte Europas und frühere Residenzstadt der Grafschaft Yorkshire. Erkunden Sie das romantische Städtchen bei einem Spaziergang, z.B. auf der mittelalterlichen, 4,4 Km langen Stadtmauer oder bummeln Sie durch den alten Stadtkern mit seinen engen und verwinkelten Gassen und dem alles überragenden Münster. Anschließend Weiterfahrt nach Glasgow. (ca. 420 km)

03. Tag: GLASGOW: STADTRUNDFAHRT (CHORAUFTRITT)
Während der Stadtrundfahrt durch Glasgow bekommen Sie einen ersten Eindruck von der Stadt am River Clyde. Sie sehen den George Square mit eindrucksvollen Monumenten des viktorianischen Wohlstands, die City Chambers, Head Post Office mit Merchant´s House, den Nelson Mandela Place mit der Börse und den Royal Exchange Square. Ein Besuch der St. Mungo Cathedral sollte nicht fehlen. Für heute ist ein Chorauftritt vorgesehen.

04. Tag: GLASGOW – INVERNESS
Fahrt zum Loch Lomond, dem größten zusammenhängenden Binnengewässer Großbritanniens, eingerahmt von lieblicher Hügellandschaft im Herz der Trossachs. Die Landschaft hier hat für die schottische Geschichte und Literatur eine entscheidende Bedeutung gehabt. Hier spielt Sir Walter Scotts Hauptwerk “The Lady of the Lake”, ein Grund in die schottischen Highlands zu fahren. Loch Ness ist ein beeindruckender 38,5 km langer See im Great Glen, er verbindet als Teil des Caledonian Canal Inverness mit Fort William. Er ist 213 m tief und somit der größte Süßwasserspeicher der britischen Inseln, weltberühmt ist der See aber aufgrund seines mysteriösen Bewohners, des Loch-Ness-Monsters. Am Ostufer von Loch Ness stehen die Ruinen des Urquhart Castle, eine der größten Burgen in Schottland, die 1689 zu verfallen begann und die 1692 sogar gesprengt wurde, um zu verhindern, dass sie von den Jakobiten eingenommen werden. Weiterfahrt nach Inverness.
(ca. 305 km)

05. Tag: AUSFLUG FORT GEORGE – DUNROBIN CASTLE
Möglichkeit zur Besichtigung von Fort George, eine der interessantesten Festungen in Europa. Black Isle ist trotz des Namens eine Halbinsel in den östlichen schottischen Highlands innerhalb der ehemaligen Grafschaft Ross and Cromarty. Möglichkeit zum Besuch von Dunrobin Castle, traumhaft in einem Park gelegen, der sich entlang der Nordseeküste erstreckt. Jahrhunderte lang war dies der Sitz der Grafen und Herzöge von Sutherland. (ca. 210 Km)

06. Tag: AUSFLUG CULLODEN MOOR – ELGIN – WHISKEY – TRAIL
Den ersten Stopp Ihres heutigen Ausflugs legen Sie in Culloden Moor ein. In diesem Hochmoor wurde die letzte Schlacht zwischen den Engländern und Bonnie Prince Charlie und dessen Gefolgschaft ausgetragen. Die Niederlage der Clans führte zur Vertreibung, Unterdrückung und Verbot der gälischen Kultur. In Forres besteht die Gelegenheit die historische Dallas Dhu Whiskeydistillerie, welche allerdings heute nicht mehr produziert, zu besichtigen. Weiterfahrt nach Elgin, wo die bekannte Ruine der Kathedrale, „Licht des Nordens“ genannt, zu sehen ist. Anschließend fahren Sie durch das schöne Spey Valley, eine anmutige Berg- und Hügellandschaft in der die bekanntesten schottischen Whiskey-Destillerien liegen. Das Wasser und das Klima dieser Gegend sollen sich ganz besonders positiv auf den Geschmack des Getränks auswirken. Selbstverständlich können Sie sich bei einem Besuch in Schottlands größter Destillerie, Glenfiddich, bei einer Verkostung selbst davon überzeugen. (ca.195 Km)

07. Tag: INVERNESS – STIRLING – EDINBURGH (CHORAUFTRITT)
Sie verlassen heute die Gegend um Inverness und fahren nach Edinburgh. Abhängig von einem evtl. Chorauftritt heute in Edinburgh bieten sich unterwegs etliche reizvolle Fotostops oder Besichtigungen an: z.B. Blair Castle, Sitz des Herzogs von Atholl. Dort erwartet Sie ein wahres Märchenschloss mit Sammlungen von Rüstungen, Möbeln, Porzellan, Gobelins und Gemälden. Nett und sehenswert ist auch die Stadt Stirling. Wer früher die Herrschaft über Stirling Castle hatte, kontrollierte auf Grund der strategisch günstigen Lage des Schlosses auch die schottische Nation. Heute wacht Stirling Castle noch immer über die Altstadt von Stirling mit ihren vielen malerischen Bauten und Sehenswürdigkeiten. Weiter geht es nach Edinburgh, wo Sie Ihr Hotel für die letzten beiden Nächte beziehen.
(ca. 290 km, Verkürzung möglich)

08.Tag: Edinburgh: Stadtrundfahrt – Fakultativ: Royal Military Tattoo
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine halbtägige Stadtrundfahrt durch Edinburgh. Sie werden von der prächtigen Architektur und dem Charakter dieser Stadt begeistert sein. Dramatisch ragt das Edinburgh Castle von seinem Felsen, während sich die altertümlichen Gebäude der Old Town entlang des Rückgrats der Royal Mile zum herrlichen Holyroodhouse Palace erstrecken. Jenseits der Grünanlagen der Princess Street Gardens wartet die, im georgianischen Stil des 18. Jh. erbaute New Town in ihrer ursprünglichen, klassischen Würde darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Der Nachmittag steht Ihnen frei für eigene Erkundungen.
Abends besteht die Möglichkeit zum Besuch des Royal Military Tattoo.

09.Tag: EDINBURGH – HULL
Vormittags Freizeit und Gelegenheit eines letzten Bummels durch Edinburgh. Anschließend heißt es Abschied zu nehmen vom Land des Whiskeys, des Dudelsacks und der Highlands.
Ihre Rückfahrt führt Sie durch die atemberaubende Landschaft der Borders, vorbei an vielen Schlössern und den mittelalterlichen Städten Melrose und Jedburgh.
Fahrt zum Fährterminal zur Einschiffung in Hull. (ca. 400 Km)
Abendessen und Übernachtung an Bord.

Tag 10: ROTTERDAM – HEIMATORT
Frühstück an Bord. Morgens Ankunft in Rotterdam (gegen 08:15 Uhr).
Rückfahrt zum Heimatort.

Ende der Reise.
Programmänderungen vorbehalten.

LEISTUNGEN

  • Rundreise und alle Fahrten lt. Programm im modernen Reisebus (im Rahmen der gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten
  • Fährüberfahrt Zeebrugge – Hull – Rotterdam (alternativ Zeebrugge) in der Kabinenkategorie
  • Doppel-Außen, untere Betten
  • 7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels, im Einzelnen:
  • 2 Nächte Glasgow
  • 3 Nächte Inverness
  • 2 Nächte Edinburgh
  • Unterkunft in Zimmern mit Bad oder Du/WC, Tel., TV, etc.
  • an Bord der Fähre Abendessen und Frühstück auf der Hin- und Rückfahrt im Rahmen
  • der Halbpension, in den Hotels beginnend mit dem Abendessen am 2. Tag, endend
  • mit dem Frühstück am 9. Tag
  • Stadtrundgang Brugge am 01. Reisetag
  • Halbtägige Stadtführung in Glasgow am 3. Reisetag
  • Besuch der Destillerie Glenfiddich am 6. Reisetag
  • Halbtägige Stadtführung in Edinburgh am 8. Reisetag
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintritte lt. Programm, sofern nicht mit Gelegenheit oder Fakultativ bezeichnet
  • Organisation von zwei Chorauftritten
  • Umfangreiche Reiseinformation