Mecklenburg – Land der 1000 Seen

Schloss von Schwerin 5Buntes Markttreiben zwischen schmucken Bürgerhäusern und gotischen Backsteinbauten. Bootsromantik im Alten Hafen, weiße Ostseestrände, geschützte Steilküsten, märchenhafte Schlösser, blühende Landschaften. Das ist Wismar inmitten der Mecklenburger Küsten- und Seenlandschaft.

PROGRAMM:

01. Tag: ANREISE – WISMAR – STADTBESICHTIGUNG
Fahrt nach Wismar. Nach der Ankunft am Mittag in der alten und lebendigen Hafenstadt Gelegenheit zum Mittagessen. Gestärkt lernen Sie anschließend die wunderschöne Stadt kennen. Lassen Sie sich verzaubern von der Romantik des Hafens, dem einzigartigen Markplatz, den Denkmälern der Backsteingotik und den sorgsam restaurierten Bürgerhäusern. Herrlich gelegen ist die liebenswerte Stadt an der Mecklenburger Bucht der Ostsee, von weitem grüßen St. Marien und St. Nikolai und machen neugierig auf mehr. Anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel.

02. Tag: MECKLENBURGISCHE SEENPLATTE
Am Morgen Fahrt nach Waren. Gelegenheit zur Schifffahrt auf der Müritz von Waren nach Röbel. Anschließend Weiterfahrt nach Neustrelitz. Gelegenheit zum Mittagessen und Besichtigung des sehenswerten Schlossgartens aus dem 18. Jhd., mit zahlreichen Skulpturen und Wasserspielen, sowie verschiedensten Baumarten. Nächstes Ziel ist Neubrandenburg, die Stadt der Vier Tore.

03. Tag: RÜGEN
Die größte Insel Deutschlands lockt zu jeder Jahreszeit zahlreiche Besucher. Flache Boddenküsten, steile Kreidefelsen, tiefe Buchenwälder, sanfte Hügelketten – die Insel kann alles bieten. Mondäne Badeorte, verträumte Fischerdörfer, Schlösser und Herrenhäuser sind außerdem zu sehen. Der nördlichste Zipfel des Eilandes befindet sich in Richtung Kap Arkona auf der Halbinsel Wittrow, wo auch die Leuchttürme, die Wahrzeichen Wittrows, stehen. Das Kap Arkona ist einer der markantesten geographischen Punkte an der Ostseeküste, der als einziger auch gleich drei Türme an einem Platz beherbergt. Sie sehen Puttbus, die weiße Stadt, und auf der Halbinsel Jasmund die berühmten Kreidefelsen, weltbekannt durch das Gemälde von Caspar David Friedrich. Neben dem Königstuhl bietet der gleichnamige Nationalpark blühende Orchideen an den bizarren, bis zu 120 Meter steil aufragende Klippen und die türkise Färbung der Ostsee durch ausgewaschene Kreide – hier gibt es sie noch, die Naturparadiese.

04. Tag: SCHWERIN – GÜSTROW (vorgesehen ist ein Chorauftritt)
Heute erwartet Sie die Residenzstadt Schwerin. Verschwenderischer Reichtum an Seen und die traditionsreichen Schätze der Kultur kennzeichnen die zweitälteste Stadt östlich der Elbe. Einzigartiges Wahrzeichen ist das Schweriner Märchenschloss mit seinen goldglänzenden Türmchen, auf einer Insel im Schweriner See gelegen. Architektonisch interessante Gebäudeensemble am Markt mit dem alles überragenden Dom und dem historischen Rathaus schaffen ein ganz besonderes Flair in der Altstadt. Beeindruckend ist auch die Residenzstadt Güstrow mit ihren riesigen Backsteinkirchen, dem prächtigen Fürstenschloss und dem großen Markt mit seinen stolzen Bürgerhäusern. Mehrere Museen widmet die Stadt ihren großen Söhnen und ihrer wechselvollen Geschichte. In Güstrow residierte Wallenstein und hier verbrachte Ernst Barlach viele Jahre seiner Schaffenszeit.

05. Tag: ROSTOCK – WARNEMÜNDE – BAD DOBERAN
Rostock ist die einzige Hansestadt die zugleich auch ein Seebad verzeichnen kann. Die große Badewanne heißt Warnemünde und ist ein Seebad mit einzigartigem Flair, hat unberührte Natur und weiße Sandstrände. Hier gibt es den fangfrischen Fisch aus der Ostsee direkt vom Kutter. Warnemünde ist ein idealer Ort um Schiffe zu bestaunen, den betagten roten oder blauen Fischkutter oder das große luxuriöse Kreuzfahrtschiff, die Segeljacht oder die Ostseefähren nach Dänemark, Schweden, Russland, Finnland und Estland.
Auch im Stadtzentrum von Rostock finden Sie einen „Leuchtturm“. Die Kirche St. Petri besitzt einen 117 Meter hohen Turm mit Fahrstuhl, einst war er Landmarke für Seeleute, heute bietet er von der Aussichtsplattform einen schönen Blick auf die Stadt an der Warnow mit den Speichern, Kirchen und Giebelhäusern. Die letzte Station ihrer Entdeckungsreise an der Ostsee ist das Heilbad Bad Doberan mit dem Doberaner Münster, auch Perle der Backsteingotik genannt.

06. Tag: RÜCKREISE
Mit vielen neuen Eindrücken treten Sie Ihre Heimreise an.

Ende der Reise.
Programmänderungen vorbehalten.

LEISTUNGEN:

  • Busreise gemäß Programm (im Rahmen der gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten)
  • 5 Übernachtungen in einem Hotel der guten Mittelklasse
  • Unterbringung im Zimmer mit Bad oder Dusche / WC
  • Halbpension, beginnend mit dem Abendessen 01. Tag und endend mit dem Fühstück am 06. Tag
  • alle Ausflüge und Fahrten gemäß Programm, sofern nicht mit „fakultativ“ oder „Gelegenheit“
  • bezeichnet
  • Organisation von 1 – 2 Chorauftritten
  • Informationsmaterial