Israel – Große Rundreise

The prayers near Western WallSeit vier Jahrtausenden steht der schmale Landstreifen zwischen dem Mittelmeer und dem Jordan im Brennpunkt der Geschichte.
Völkerscharen aus Asien, Afrika und Europa durchzogen das Land und hinterließen steinerne Zeugen. Nirgendwo sonst auf der Welt findet man Ausgrabungsstätten aus unterschiedlichen Epochen auf so engem Raum wie in Israel.
Diese Reise führt Sie zu den biblischen und weltgeschichtlichen Stätten Israels. Höhepunkt ist die vereinte Stadt Jerusalem mit ihren drei Weltreligionen: Judentum, Christentum und Islam. Sie erleben eine faszinierende Landschaft und besuchen u. a. den See Genezareth, Nazareth, das Tote Meer und Eilat.

PROGRAMM

01.Tag
Flug von Deutschland nach nach Tel Aviv, der Hauptstadt Israels. Empfang und Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung. Transfer zum Hotel. Am Abend Besuch des Hafens von Tel Aviv mit seinen vielen Geschäften, Restaurants und Pubs.

02. Tag
Gang durch das moderne Tel Aviv mit seiner Bauhaus Architektur. Danach Besuch der Altstadt von Yaffa, des Carmel Markts und des renovierten Viertels Newe Tzedek. Entlang der Mittelmeerküste fahren Sie weiter nach Caesarea zur Besichtigung der Ausgrabungen aus römischer, byzantinischer und Kreuzfahrerzeit. Das heutige Tagesziel ist Haifa.

03. Tag
Nach dem Frühstück Fahrt zum Panoramablick über die Bucht von Haifa. Dann geht es zu Fuß über die Terrasse der persischen Gärten um den Bahai Tempel. Weiterfahrt in ein Dorf der Drusen im Carmelgebirge. Ein Sheik erklärt in seinem Haus die Lebensweise und die Besonderheiten dieser islamischen Sekte, die viele ihrer Praktiken geheim hält. Spaziergang durch das Drusendorf und Weiterfahrt nach Megiddo zur Besichtigung der Ausgrabungen. Rückkehr zum Hotel in Haifa.

04. Tag
Die alte Stadt Akko, letzte Bastion der Kreuzfahrer im Heiligen Land, erwartet Sie am Vormittag, selbst Napoleon vermochte nicht den Hafen dieser Stadt einzunehmen. Nach dem Gang durch die unterirdischen Rittersäle Busfahrt zum Kfar Havradim mit dem Industriepark Tefen. Die deutschstämmige Familie Wertheimer hat ihren Traum vom Leben im freien Israel dort umsetzen können. Von hier geht es in die Stadt Safed, hier sehen Sie während eines Spazierganges die vielen alten Synagogen. Weiterfahrt zum Kibbutz Gästehaus am Ufer des See Genezareth. An einem der Abende wird ein Kibbutzmitglied gerne die nur in Israel vorkommende Siedlungsform erklären.

05. Tag
Nach einem kurzen Besichtigungsgang durch den Kibbutz steht heute der Besuch der heiligen Stätten am See Genezareth auf dem Programm: Berg der Seligpreisung, Tabgha, der Ort der wundersamen Brot- und Fischvermehrung und Kapernaum, der Ort, in dem Jesus gewirkt hat, nachdem er Nazareth verlassen hatte. Bootsfahrt über den See Genezareth.

06. Tag
Nach dem Frühstück Fahrt hinauf nach Ober-Galilaä, vorbei an Kirat Shmona zu den Quellflüssen des Jordan. Im Naturschutzgebiet des Dan führt ein großer Teil des Weges durchs Wasser. Im Banias – Caesarea Philippi genannt – Spaziergang zum Wasserfall. Nach der Besichtigung der Festungsanlagen am Berg Mental, Rückkehr zum Kibbutz Gästehaus.

07. Tag
Heute besuchen Sie den Ort Nazareth zum Besuch der Verkündigungskirche. Von hier geht es weiter zur ehemaligen Hauptstadt Zippori mit den vielen ausgegrabenen Mosaiken. Durch das Jordantal fahren Sie nach Jericho, zur vermutlich ältesten Stadt auf Erden. Bevor der Tel und der Hisham Palast besichtigt werden, halten Sie an der Taufstelle Quasr El Yehud am Jordan, wo Johannes seinen Vetter Jesus nach christlicher Überlieferung getauft hat. In Jericho Fahrt mit Taxen zum Eingang der Schlucht ins Wadi Kelt. Wenn möglich Besuch Sie das St. Georgskloster aus dem 4. Jahrhundert. Weiterfahrt zum Besuch von Qumran, dem Fundort der berühmten Schriftrollen vom Toten Meer.

08. Tag
Fahrt zur Felsenfestung Masada, der schicksalhaften Burg der Juden im Kampf gegen die Römer. Auf- und Abfahrt mit der Seilbahn und Besichtigung der Ausgrabungen. Der Rest des Tages dient der Erkundung des Landes am Toten Meer. .

09. Tag
Freier Tag zur Entspannung und Erholung am Toten Meer. Genießen Sie den Aufenthalt an der tiefsten Stelle unserer Erde, die salzhaltige Luft, die herrlichen Pflanzen und das einmalige Schwimmen in einem Meer, bei dem man nahezu auf der Wasseroberfläche liegt, oder nutzen Sie die gesundheitsfördernden Anlangen und Pflegeeinrichtungen im Spabad Ihres Hotels.

10. Tag
Nach dem Frühstück Fahrt durch die landschaftlich reizvolle Arava Senke zum ökologischen Kibbutz Lotan und zum geologischen Park von Timna, hier erleben wir eine ausführliche Besichtigung der fantastischen Natur. Dann ist es nur noch eine kurze Busfahrt nach Eilat. Abendessen und Übernachtung im Hotel am Meer.

11. Tag
Tag zur freien Verfügung in Eilat, dem Urlaubszentrum Israels schlechthin mit allen touristischen Anlagen zum Bummeln und Einkaufen, Schwimmen und Tauchen, Sporttreiben oder einfach nur Relaxen und Vertiefen der Eindrücke. Frühstück und Abendessen im Hotel. Fakultative Ausflüge können vor Ort gebucht werden.

12. Tag
Von Eilat aus Fahrt in nördlicher Richtung entlang der Grenze zu Ägypten, durch die faszinierende Landschaft der Negev Wüste nach Mitzpe Ramon. Hier wird im Besucherzentrum eindrücklich die Geologie der Wüste erklärt. Weiterfahrt zur ehemaligen Nabatäerstadt Avdar und nach Sde Boker. Hier wohnte David Ben Gurion und lebte seinen Traum von der Besiedlung der Wüste.

13. Tag
Der heutige Tag ist der Landwirtschaft in der Wüste gewidmet: Sie sehen erfolgreiche Fischzucht, Weinanbau und Viehhaltung unter unwirtlichen Bedingungen. Grundlage hierfür ist die spezielle Bewässerung, sei es dass Tröpfchenbewässerung vorgenommen wird oder dass die Pflanzen „erzogen“ werden Brackwasser zu akzeptieren. Am Nachmittag Fahrt nach Jerusalem.

14. Tag
Erster Programmpunkt ist heute eine Fahrt auf den Ölberg und ein erster Panoramablick auf die Alt- und Neustadt von Jerusalem. Ein Spaziergang zum Garten Gethsemane mit der Kirche Aller Nationen schließt sich an. Dann geht es weiter durch das Löwentor in die Altstadt von Jerusalem, durch die Via Dolorosa bis zur Grabeskirche. Durch den arabischen Bazar und das renovierte jüdische Viertel führt der Weg zur Westmauer (Klagemauer). Im jüdischen Viertel genießen Sie auf den Dächern der Altstadt wie es Abend wird in Jerusalem.

15. Tag
Ein spezieller Autobus holt Sie zur Fahrt nach Palästina ab. Reisepass nicht vergessen! Fahrt zu Rachels Grab nach Bethlehem, hier steigt die palästinensische Reiseleitung zu. Sie besuchen die Geburtskirche und Geburtsgrotte Jesu, hier kann man im Normalfall einem Gottesdienst beiwohnen. Weiterfahrt nach Hebron mit Besuch der Grabstätte von Abraham, der der Stammvater sowohl der Muslime als auch der Juden ist. Rückfahrt nach Jerusalem.

16. Tag
Heute besuchen Sie die Neustadt von Jerusalem und die Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem. Anschließend kurze Fahrt zum Israel-Museum, wo die Schriftrollen von Qumran ausgestellt werden und das Modell Jerusalems aus der Zeit des 2. Tempels zu besichtigen ist. Nach dem Abendessen Besuch der Ton & Lichtshow in der David Zitadelle.

17. Tag
Heute heißt es Abschied nehmen von Israel. Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Deutschland.

Ende des Programms.
Programmänderungen vorbehalten!

LEISTUNGEN

  • Flug nach Tel Aviv und zurück in der Touristenklasse
  • ein Gepäckstück max. 23 Kg
  • Flughafensteuern, Kerosinzuschläge und Luftverkehrssteuer
  • 16 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse, bzw. in einem Kibbutz
  • Unterbringung in Zimmern mit Bad oder Dusche / WC
  • Halbpension, beginnend mit dem Abendessen am 01.Tag und endend mit dem Frühstück am 17. Tag
  • alle Transfers und Fahrten im klimatisierten Reisebus lt. Programm
  • alle Eintritte lt. Programm
  • deutschsprachige, lizensierte israelische Reiseleitung während der Rundreise, sowie Betreuung bei Ankunft und Abflug am Flughafen
  • umfangreiches Informationsmaterial