Bäderdreieck – Wo Kaiser kurten

Karlsbad – Marienbad – Franzensbad

city centre of Karlovy Vary,Czech RepublicKarlsbad, Marienbad und Franzensbad, diese Namen verbindet man mit dem gesellschaftlichen Leben der Kaiserzeit. Noch heute zeugen die prächtigen Gebäude dieser Zeit von Reichtum und Prunk dieser Epoche.

PROGRAMM

01. Tag: DEUTSCHLAND – KARLSBAD
Anreise nach Karlsbad. Im Laufe des Nachmittags Ankunft im Hotel. Zimmerbezug und Freizeit bis zum Abendessen.

02. Tag: KARLSBAD
Karlsbad ist das größte und älteste der tschechischen Heilbäder. Kaiser Karl IV. entdeckte der Überlieferung zufolge während einer Hirschjagd die heißen Quellen. 1358 ließ er hier einen Jagdsitz errichten und gab so der Stadt ihren Namen. Bismarck, Brahms, Chopin, oder Kaiser –Franz Josef sind nur einige der berühmen Persönlichkeiten, die hier kurten. 1857 begann hier die Fertigung von Glas, heute ist das böhmische Glas weltweit bekannt.

03. Tag: KLOSTER TEPL (CHORAUFTRITT)
Vormittags Ausflug zum Kloster Tepl. Das Kloster mit seiner sehr sehenswerten Basilika wurde 1193 gegründet. Der Konventbau, der aus den Jahren 1682 – 1721 stammt, beherbergt eine alte und neue Bibliothek. Geplant ist eine kleine „Gesangseinlage“ im Kloster.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

04. Tag: MARIENBAD (CHORAUFTRITT)
Nach dem Frühstück steht die Besichtigung von Marienbad auf dem Programm. Der Ort liegt an den Hängen des Hochlandes Slavkowsky, das hier mit dem Tepler Hochland und der Planer Ebene zusammentrifft. Das Kurviertel der Stadt liegt in einem an drei Seiten von bewaldeten Hängen geschützten Kessel. Im Anschluss Konzert in den Kolonnaden. Rückfahrt nach Karlsbad und Freizeit.

05. Tag: SEIFFEN – KONZERT
Vormittags Ausflug in das Dorf der Schnitzer und Kunsthandwerker, Seiffen. Bummel durch den Kurort im Erzgebirge. Möglichkeit zur Einkehr zum Mittagessen. Rückfahrt nach Karlsbad.

06. Tag: FRANZENSBAD
Franzensbad konnte 1991 sein 200-jähriges Bestehen feiern. Die Stadt ist ein Kleinod mit vorwiegend gelb/weiß gehaltenen klassizistischen Häusern. Die 24 Quellen werden bevorzugt für Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Kreislaufs eingesetzt. Nachmittags erwartet Sie ein Ausflug nach Eger. Die Stadt wurde im 2.Weltkrieg nur wenig zerstört und verfügt über einen gut erhaltenen, teilweise noch mittelalterlichen Stadtkern.

07. Tag: HEIMREISE
Heute heißt es Abschiednehmen von Tschechien mit seinen prächtigen Heilbädern und dem Glanz vergangener Epochen. Rückreise zum Heimatort.

Ende der Reise.
Programmänderungen vorbehalten!

LEISTUNGEN

  • Fahrt im komfortablen Reisebus (im Rahmen der gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten)
  • 6 Übernachtungen in einem Hotel der Mittelklasse in Karlsbad
  • Unterbringung in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension, beginnend mit dem Abendessen am Anreisetag und endend mit dem Frühstück
  • am Abreisetag
  • alle Ausflüge; Fahrten und Führungen lt. Programm, im einzelnen:
  • halbtägige Stadtführung in Karlsbad am 2. Tag
  • halbtägige Reiseleitung Ausflug Kloster Tepl am 3. Tag
  • halbtägige Reiseleitung Ausflug Marienbad am 4. Tag
  • halbtägige Reiseleitung Ausflug Franzensbad am 6. Tag
  • Organisation von zwei Chorauftritten
  • Informationsmaterial